Ärzte Zeitung, 24.04.2009

Internet-Forum

In Rumänien gibt es überall wilde Hunderudel: Die Impfung gegen Tollwut ist zu empfehlen

Ein Kollege fragt im Internet:

Frage: Ein Patient will in Rumänien in den Ostkarpaten wandern gehen. Sollte man ihm eine Tollwut-Impfung empfehlen? Welche weiteren Impfungen sind zu empfehlen?

Dr. Tomas Jelinek: Bei Reisen in Rumänien kommt es regelmäßig zu Begegnungen mit Hunderudeln, die halbwild leben. Dies trifft selbst auf Bukarest zu. Gerade bei einer Wanderreise sollte daher eine Tollwutimpfung empfohlen werden.

Neben einer Kontrolle der ohnehin empfohlenen Grundimpfungen ist eine Impfung gegen Hepatitis A empfehlenswert, gegebenenfalls in Kombination mit Hepatitis B.

FSME-Fälle sind aus Rumänien beschrieben. Das Meldewesen scheint insgesamt nicht zuverlässig zu sein, so dass von wesentlich mehr Fällen auszugehen ist, als in der Meldestatistik aufgeführt. Bei einer Wanderreise sollte diese Impfung daher ebenfalls angesprochen werden.

Reisemedizinische Informationen zu Rumänien gibt es unter: www.crm.de, unter "Reiseländer"Haben auch Sie Fragen zum Impfen? Die Experten unserer kostenlosen "Hotline Impfen" helfen weiter.

Lesen Sie dazu auch:
Tollwutangst nach Biss? Info vom Amtstierarzt beruhigt

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »