Ärzte Zeitung, 27.07.2009

Impfung gegen Varizellen jetzt in zwei Dosen

BERLIN(hub). In den neuen Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO ist jetzt die Varizellen-Impfungmit zwei Impfdosen enthalten. Damit sollen Impfdurchbrüche verhindert werden. Ebenfalls neu: Erwachsene sollen die erste Auffrischimpfung gegen Tetanus und Diphtherie mit einer Vakzine bekommen, die auch eine Pertussis-Komponente enthält. Und die Pneumokokken-Impfung bei über 60-Jährigen soll in der Regelnur noch einmalig erfolgen, nicht wie bisher alle sechs Jahre (Epid Bull 30, 2009, 279).

Die vom GBA geforderte Neubewertung der HPV-Impfung durch die STIKO ist vertagt worden. Klar ist: Die Impfung bleibt weiterhin Standard für alle Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren.

Lesen Sie dazu auch:
Pertussis-Booster für junge Erwachsene

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »