Ärzte Zeitung, 08.03.2010

Kampagne in Afrika zur Polio-Eradikation

NEU-ISENBURG (eis). Eine große Kampagne zur Polio-Eradikation haben die Vereinten Nationen und das Internationale Rote Kreuz in West- und Zentralafrika gestartet. Wie "BBC News" berichten, sollen in 19 Ländern 85 Millionen Kinder gegen Polio geimpft werden.

Die Schluckimpfung werde von etwa 400 000 Helfern den Familien an der Haustür angeboten. Besonderes Interesse gilt dem Erfolg in Nigeria. Dort hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Polio-Ausbrüche gegeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »