Ärzte Zeitung, 06.05.2010

Notfall-Impfungen gegen Masern in Zimbabwe

NEU-ISENBURG (eis). Der Central Emergency Response Fund (CERF) der UN stellt 5,6 Millionen US-Dollar für ein Impfprogramm gegen Masern in Zimbabwe zur Verfügung. Obwohl vergangenen September 148 000 Kindern geimpft wurden, wachse die Zahl der Erkrankungen (zuletzt 6200 inklusive 384 Todesfälle) in dem afrikanischen Land weiter an. Jetzt sollen dort alle fünf Millionen Kinder im Alter von 6 Monaten bis 14 Jahre geschützt werden, so die UN.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »