Ärzte Zeitung, 15.02.2011

H1N1-Impfstoff mit Adjuvans war effektiv

VANCOUVER (hub). Von 552 Patienten mit Influenza-ähnlichen Symptomen wurden in einer kanadischen Studie Daten erhoben (BMJ online).

80 Prozent der Patienten waren Kinder oder jünger als 50 Jahre. Bei 38 Prozent wurde das neue H1N1-Virus (Schweinegrippe-Virus) molekularbiologisch nachgewiesen, darunter bei 40 Prozent der Kinder und 9 Prozent bei über 65-Jährigen.

Von den positiv Getesteten waren 1 Prozent geimpft, von den negativ Getesteten 23 Prozent. Als geimpft galt, wer eine Dosis Pandemrix®erhalten hatte. Die Forscher errechneten aus den Zahlen eine Effektivität der Impfung von 93 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »