Ärzte Zeitung, 30.05.2011

Kohlenhydrat-Vakzine für resistenten Keim

POTSDAM (ars). Gegen den Erreger einer häufigen und gefährlichen Krankenhaus-Infektion gibt es einen Impfstoffkandidaten.

 Hergestellt hat ihn ein Team um Forscher des Max-Planck-Instituts in Potsdam, und zwar auf der Basis eines Kohlenhydrats: Er ist gegen das Antibiotika-resistente Bakterium Clostridium difficile gerichtet. Die Vakzine rief bei Mäusen eine spezifische und ausgeprägte Immunantwort hervor.

Es gebe Hinweise, dass dies auch bei Menschen gelingen könnte, melden die Wissenschaftler.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »