Ärzte Zeitung, 29.09.2011

Konsensuspapier zu Grippe-Impfung

NEU-ISENBURG (eb). Insgesamt fünf Empfehlungen für die bevorstehende Influenza-Impfsaison richtet eine interdisziplinäre Expertenrunde in einem jetzt erschienenen Konsensuspapier an die Ärzte in Deutschland (MMW 2011; 37, 153. Jg.).

Ziel dieser Initiative ist es, die besorgniserregend niedrigen Impfraten, besonders bei den Risikogruppen, zu steigern, teilt das Unternehmen Novartis mit.

Ärzte und medizinische Fachkräfte seien daher aufgerufen, ihre Bemühungen zu intensivieren und bekannte Risikogruppen wie Menschen über 60 Jahre, chronisch Kranke, Schwangere und medizinisches Personal zur Grippe-Impfung zu motivieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »