Ärzte Zeitung, 05.06.2012

In UK erwägen Experten Grippeschutz für Kinder

NEU-ISENBURG (eis). Die Grippe-Impfung von Kindern und Jugendlichen ist eine besonders kosteneffektive Maßnahme für die öffentliche Gesundheit, meint das Joint Committee on Vaccination and Immunization.

Die für England und Wales zuständige Impfkommission weist auf die dadurch erzielte Herdenimmunität hin, die besonders vulnerablen Menschen einen Schutz bietet (BMJ 2012; 344: e3876).

Das Komitee erwägt daher eine Impfempfehlung für Fünf- bis 17-Jährige. Wegen des großen Aufwands für Logistik und Aufklärung sollte ein solches Impfprogramm aber erst 2014 eingeführt werden, so die Impfexperten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »