Ärzte Zeitung, 05.10.2012

Warnung

Pertussis-Welle auf den britischen Inseln

DÜSSELDORF (eb). In Großbritannien gibt es weiterhin viele Keuchhusten-Erkrankungen, warnt das CRM Centrum für Reisemedizin.

Auf der Insel wurden dieses Jahr bisher 4791 Fälle von Pertussis gemeldet, davon 1047 allein im Juli.

Meist sind Teenager und junge Erwachsene betroffen, auffällig ist jedoch die mit 235 Fällen hohe Fallzahl bei Babys unter drei Monaten.

Nach dem Tod von neun Säuglingen an der Infektion sollen jetzt Schwangere in dem Land geimpft werden.

Reisende sollten sich gegen Pertussis schützen lassen. Außer Kindern und Jugendlichen rät die STIKO auch allen Erwachsenen einmalig zur Pertussis-Impfung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »