Ärzte Zeitung, 23.08.2013

Israel

Eine Million Kinder werden gegen Polio geimpft

GENF. Der Fund von Polio-Wildviren in Israel in Stuhlproben von 27 Kindern und in Abwässern beunruhigt die WHO. Obwohl in dem Land bisher keine Erkrankungen registriert wurden, sollen dort jetzt eine Million Kinder im Alter von vier Monaten bis neun Jahre geimpft werden.

Polio ist zwar nur noch in Nigeria, Afghanistan und Pakistan endemisch. Dieses Jahr wurde die Krankheit aber bereits nach Somalia und Kenia verschleppt.

Die WHO appelliert an Länder, weltweit für ausreichende Impfraten zu sorgen und die Überwachung akuter schlaffer Paresen (AFP) zu intensivieren. (eis)

Topics
Schlagworte
Impfen (4022)
Reisemedizin (1659)
Organisationen
WHO (2892)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »