Ärzte Zeitung, 05.06.2014

Kampagne

Blog gegen Impfstoff-Ausschreibung

LORSCH. Um den Unmut von Heilberuflern über Impfstoff-Ausschreibungen zu kanalisieren, hat Dr. Marcus Krämer von der auf Impfstoffversand spezialisierten A1-Versandapotheke einen Blog eingerichtet.

"Jeder der sich zur aktuellen Ausschreibungspraxis für Impfstoffe äußern möchte oder Informationen zum Thema sucht, ist auf www.impfstoff-ausschreibungen-stoppen.de richtig", teilt Krämer mit.

Nach seinen Angaben haben die Kassen in mittlerweile zehn Bundesländern Impfstoffe ausgeschrieben. Konsequenz des dadurch eingeschränkten Anbieterkreises seien Lieferprobleme und sinkende Impfraten. Kürzlich hatten auch die Delegierten des Ärztetages gegen Impfstoff-Verträge votiert. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »