Ärzte Zeitung, 03.02.2015

Europäische Akademie

Tomas Jelinek berufen

DÜSSELDORF. Der Wissenschaftliche Leiter des CRM Centrums für Reisemedizin, Professor Tomas Jelinek, ist in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste aufgenommen worden.

Das Gelehrtenforum mit Sitz in Salzburg befasst sich im interdisziplinären Austausch mit europarelevanten Themen. Ihm gehören derzeit rund 1500 Mitglieder aus aller Welt an, darunter 29 Nobelpreisträger. Jelinek werde sich besonders für die Impfprävention engagieren, teilt das CRM mit.

Er ist außerdem außerplanmäßiger Professor an der Universität Köln, leitet das Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, das deutschlandweit neun reisemedizinische Praxen betreibt, und ist Expert Consultant der WHO. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »