Ärzte Zeitung online, 24.08.2015

Impfkalender

Neues Schema beim Schutz vor Pneumonie

BERLIN. Säuglinge sollen künftig nur noch drei statt bisher vier Dosen eines Pneumokokken-Konjugatimpfstoffs bekommen. Das ist eine Änderung in den am Montag veröffentlichten neuen STIKO-Empfehlungen (Epi Bull 2015; 34: 327).

Neu hinzugekommen ist die Impfung gegen Meningokokken B, die zwar nicht generell allen Kindern aber jetzt Risikogruppen mit speziellen Grunderkrankungen empfohlen wird.

Die Varizella-Zoster-Immunglobulin-Prophylaxe wird jetzt bei Infektionsgefahr auch bei Frühgeborenen empfohlen. Die Gelbfieber-Auffrischung wurde gestrichen. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »