Ärzte Zeitung, 15.03.2016

Pakistan

Polio-Impfung für mehr als 36 Millionen Kinder

ISLAMABAD. Unter teils schweren Sicherheitsvorkehrungen werden in Pakistan seit Montag mehr als 36 Millionen Kinder gegen Polio geimpft.

Die landesweite Initiative konzentriere sich auf Mädchen und Jungen unter fünf Jahren, sagte ein Organisator vom Büro für die Beseitigung von Polio im Gesundheitsministerium, Hasanat Malik.

Pakistan und Afghanistan sind die einzigen Länder der Welt, in denen Polio noch endemisch ist. Weil Militäroffensiven gegen Extremisten in 2015 viele zuvor unerreichbare, unsichere Gebiete für Impfungen wiedereröffnet hatten, geht die Zahl der Neuinfektionen in Pakistan stark zurück.

Waren es 2014 noch 306 Fälle, registrierten Behörden in 2015 nur 54 Fälle. Laut Malik wurden in 2016 bisher sechs Fälle gemeldet. Unter den Neuerkrankten waren mehrere geimpfte Kinder.

Unterernährung hatte ihren Schutz gemindert.Weil einige Extremisten Polio-Impfungen für eine Verschwörung zur Sterilisierung von Muslimen oder für Spionageversuche halten, schützen mehr als 25.000 Sicherheitskräfte die Helfer. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Cannabis als Lifestyle-Produkt?

Ein neues Magazin widmet sich gezielt einem Trend-Thema: Cannabis. Mitte Mai soll es in den Handel kommen. Präsentiert werden auch Rezepte, etwa für Smoothies. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »