Ärzte Zeitung, 08.09.2004

KOMMENTAR

Noch ist Zeit für die Pandemie-Vorsorge

Von Wolfgang Geissel

Die Wahrscheinlichkeit für eine Grippe-Pandemie in naher Zukunft mit vielen Millionen Toten weltweit ist nach Einschätzung von Experten vergangenes Jahr stark gewachsen. So hat sich die Vogelgrippe in Südostasien zwar eindämmen, aber nicht eliminieren lassen. Für viele Forscher ist es nur eine Frage der Zeit, daß aus den hochpathogenen Vogelviren durch genetischen Austausch hochinfektiöse Menschenviren entstehen.

Noch ist Zeit, sich darauf vorzubereiten. Dringend gebraucht wird ein Pandemie-Impfstoff. Die Produktion dieser Vakzine in großen Mengen könnten im Ernstfall neue Produktionsverfahren mit Zellkulturen ermöglichen. Aber: Die massenhafte Anwendung solcher Impfstoffe wird ohne Hausärzte nicht möglich sein. Die beste Vorbereitung ist hier, bereits jetzt hohe Impfraten in der Praxis aufzubauen, um bei einer Pandemie schnell reagieren zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »