Ärzte Zeitung, 09.01.2006

Indikation für Oseltamivir bei Kindern erweitert

NEU-ISENBURG (eb). Die US-Zulassungsbehörde FDA hat den Antrag des Unternehmens Hoffmann-La Roche genehmigt, Tamiflu® (Oseltamivir) auch bei Kindern im Alter von einem Jahr bis zu zwölf Jahren verabreichen zu dürfen.

Das als Kapsel und als orale Supsension verfügbare Grippe-Mittel ist nach Angaben des Unternehmens das einzige antivirale Medikament, das zur Behandlung von Patienten mit einer Grippe, die durch die Influenzaviren vom Typ A oder Typ B ausgelöst wurde, ab dem ersten Lebensjahr indiziert ist.

Die Entscheidung für die erweiterte Zulassung von Oseltamivir beruht auf den Daten einer Studie mit mehr als 1000 Erwachsenen und Kindern. Die Postexpositionsprophylaxe mit Oseltamivir war bei Kindern zwischen einem Jahr und zwölf Jahren ebenso gut wie in den anderen Altersgruppen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »