Ärzte Zeitung, 13.01.2006

Influenza tritt in Deutschland nur sporadisch auf

NEU-ISENBURG (eis). Die Zahl der Patienten mit akuten respiratorischen Erkrankungen ist für die Jahreszeit normal, meldet die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI).

Influenzaviren werden bei akuten Atemwegsinfektionen zur Zeit nur sporadisch nachgewiesen. Außer in Deutschland zirkulieren auch in anderen Ländern Europas und Nordamerikas nur wenige Grippe-Erreger. So wurden in Deutschland in diesem Winter bisher nur bei drei Patienten Influenzaviren isoliert.

Weitere aktuelle Informationen zu Influenza gibt es im Internet unter http://influenza.rki.de/agi

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »