Ärzte Zeitung, 24.03.2006

Aktivitäten von Influenza-Viren bleiben gering

BERLIN (eb). Die Zahl der Patienten mit akuten respiratorischen Erkrankungen (ARE) ist weiter auf einem für die Jahreszeit niedrigen Niveau. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin.

Gering erhöht ist die ARE-Zahl in Brandenburg/Berlin, Hessen, Niedersachsen/Bremen und Nordrhein-Westfalen. Bei 48 Patienten wurden vergangene Woche Influenza-Viren isoliert. Es dominieren Influenza-B-Viren.

In europäischen Nachbarländern gibt es nach RKI-Angaben geringe bis moderate Influenza-Aktivitäten.

Weitere Informationen unter http://influenza.rki.de/agi

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »