Ärzte Zeitung, 31.03.2006

Etwas mehr Atemwegsinfekte

BERLIN (eb). Bei Erwachsenen und bei Kindern ist die Inzidenz von akuten respiratorischen Erkrankungen in Deutschland leicht erhöht. Das melden das Robert-Koch-Institut und die Arbeitsgemeinschaft Influenza.

In der vergangenen Woche wurden bei 96 Patienten Influenza-B- und bei 18 Influenza-A-Viren nachgewiesen. In Europa ist die Influenza-Aktivität auf mittlerem Niveau. Dänemark, Estland, Ungarn, Polen, Spanien und die Schweiz haben einen Anstieg der Virus-Aktivitäten gemeldet.

Weitere Informationen gibt es unter http://influenza.rki.de/agi

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »