Ärzte Zeitung online, 06.04.2009

Vorträge des Paul-Ehrlich-Instituts zu Influenza und Frauenförderung

LANGEN (eb). Zwei interessante Vorträge bietet das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Langen im April: Zum einen geht es um den Schutz vor Influenza A / H5N1, zum anderen um Personalentwicklung und Mentoring für Frauen.

Am Mittwoch, 15. April um 16.30 Uhr hält Joost Kreijtz vom Erasmus MC in Rotterdam den Vortrag "Protection against influenza A/H5N1 virus infection based on heterosubtypic immunity". Ort ist der Hörsaal des PEI in Langen.

Am Dienstag, 21. April um 14.15 Uhr hält Professor Anna Starzinski-Powitz aus Frankfurt/Main einen Vortrag, der sich besonders an junge Forscherinnen richtet. Starzinski-Powitz stellt das Projekt "SciMento hessenweit - Personalentwicklung und Mentoring für den Erfolg von Frauen im Wissenschaftsbetrieb" vor. Ort ist ebenfalls der PEI-Hörsaal.

Weitere Informationen:

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »