Ärzte Zeitung, 16.07.2009

Grippe-Impfrate an Uniklinikum erhöht

FRANKFURT AM MAIN (hub). Innerhalb eines Jahres wurde die Impfrate bei Ärzten und Pflegern am Uniklinikum Frankfurt von 40 auf 95 Prozent (Ärzte) und von 17 auf 50 Prozent (Pfleger) erhöht.

Mit diesen Zahlen zitiert die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" Dr. Sabine Wicker, leitende Betriebsärztin des Klinikums. Die Zahlen stammen von 2006/2007 (wir berichteten) und 2007/2008.

Lesen Sie dazu auch:
Ärzte verzichten meist auf Influenza-Schutz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »