Ärzte Zeitung, 02.11.2009

Zu wenig Senioren sind gegen Influenza geimpft

LEIMEN (eb). Mitte September waren erst 23 Prozent der über 60-Jährigen gegen saisonale Influenza geimpft. Das habe eine telefonische Umfrage ergeben, teilt das Unternehmen Sanofi Pasteur MSD mit. Zwei Wochen später seien es 31 Prozent gewesen.

In der Saison 2007/2008 habe die Impfrate bei über 60-Jährigen bei nur 56 Prozent gelegen, so das Unternehmen. Dabei wird die Impfung allen über 60 Jahre empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »