Ärzte Zeitung, 13.01.2011

Auch die KBV ruft jetzt zur Grippe-Impfung auf

BERLIN (eb). Die KBV appelliert an alle Bürger, sich jetzt gegen Grippe impfen zu lassen. Das gelte besonders für die Ärztinnen und Ärzte in den Praxen sowie medizinisches Personal, betont der KBV-Vorstand Dr. Carl-Heinz Müller.

Der aktuelle Impfstoff schützt auch vor dem neuen H1N1-Virus (Schweinegrippe), das derzeit 80 Prozent der kursierenden Grippe-Erreger ausmache.

Auch wer vergangenes Jahr Impfschutz gegen H1N1 erhalten hatte, sollte jetzt geimpft werden, so die KBV. Viele Kassen erstatten die Impfung derzeit grundsätzlich allen Mitgliedern.

Kassen mit genereller Kostenerstattung unter: www.impfkontrolle.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »