Ärzte Zeitung, 24.02.2011

Zahl der Grippekranken geht weiter zurück

BERLIN (eis). Der Höhepunkt der Grippewelle scheint überschritten zu sein, meldet die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) am Robert Koch-Institut.

Bundesweit war die Zahl der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) in der vergangenen Woche (KW 7) nach den Angaben der Meldepraxen moderat erhöht.

In etwa jeder zweiten der 237 eingesandten Stichproben wurden in dieser Zeit Influenzaviren nachgewiesen: 64 Prozent davon waren Influenza-A (H1N1)-2009-Viren und 36 Prozent Influenza-B-Viren. Der Anteil an Influenza B steigt somit weiter an, berichtet die AGI.

http://influenza.rki.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »