Ärzte Zeitung, 09.10.2012

Influenza-Impfung

Ärzte müssen nicht auf Begripal® warten

MÜNCHEN (sto). Weil Novartis Vaccines seinen vereinbarten Grippeimpfstoff Begripal® ohne Kanüle nun doch erst voraussichtlich Ende November oder Anfang Dezember ausliefern kann, können die Ärzte in Bayern jetzt mit den im Sprechstundenbedarf verfügbaren Grippeimpfstoffen impfen.

Das hat die Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern am Montagabend mitgeteilt.

"Die Krankenkassen in Bayern stehen unverändert zu ihrem Vertrag mit Novartis Vaccines, sehen sich aber gezwungen, Verordnungen anderer Grippeimpfstoffe zu akzeptieren, damit die Versorgung der Bevölkerung sichergestellt ist", heißt es in einer Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »