Ärzte Zeitung, 17.01.2013

New York

Warnung vor Influenza

DÜSSELDORF. Menschen mit erhöhtem Risiko für schwere Influenza-Verläufe sollten sich vor Reisen in die USA impfen lassen, empfiehlt das CRM Centrum für Reisemedizin.

Der Anlass: Im US-Bundesstaat New York sind derzeit etwa 20.000 Menschen an Influenza erkrankt.

Die Erkrankungszahlen liegen damit fast fünfmal so hoch wie zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. Auch andere US-Staaten verzeichnen viele Erkrankungen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »