Ärzte Zeitung, 25.02.2013

Leitartikel zur Grippeimpfung

Was dringend besser werden muss

Influenza ist eine potenziell tödliche Krankheit. Trotzdem lassen sich viel zu wenige Menschen dagegen impfen. Die Wirksamkeit der Vakzinen ist allerdings begrenzt - besonders bei alten und kranken Menschen, denen der Schutz empfohlen wird.

Von Wolfgang Geissel

grippeimpfung-A.jpg

Die verfügbare Impfung ist der beste Schutz, den wir gegen Influenza haben.

© Lisa F. Young / shutterstock

Die aktuelle Grippewelle ist eine der größeren Ausbrüche in diesem Jahrzehnt, ungewöhnlich hoch sind die Erkrankungszahlen aber nicht. Auch gibt es Hinweise, dass sich die Welle jetzt langsam wieder abschwächt.

So ist die Zahl der in den Praxen mit Atemwegsinfekten vorgestellten Kinder in der vergangenen Woche schon wieder etwas zurückgegangen. Es war zudem erwartet worden, dass es in diesem Jahr wieder etwas heftiger bei Influenza werden würde.

Die bisherige Bilanz sind immerhin 2881 schwer erkrankte stationär behandelte Patienten und 36 labordiagnostisch bestätigte Todesfälle. Endgültige Zahlen sind das nicht und wahrscheinlich nur ein Bruchteil der tatsächlichen Werte.

Influenza ist eine potenziell tödliche Krankheit und tritt regelmäßig in der kalten Jahreshälfte auf. Bereiten wir uns in Deutschland optimal darauf vor? Und werden bei uns Maßnahmen zur Verbesserung der Prävention ergriffen?

Beide Fragen sind eher mit Nein zu beantworten. Aktuelle Entwicklungen verschlechtern die Situation sogar ...

Jetzt gleich lesen ...Jetzt gleich lesen ...

[19.08.2014, 09:31:37]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Nein, lieber Kollege Dr. Niki Zuka
das kann man beim besten Willen NICHT empfehlen und schon gar nicht mit Impfung vergleichen.
Das haben unsere lieben Kollegen aus Dänemark mit fast 300.000 Fällen nun ausreichend nachgewiesen.
DOI: 10.1002/14651858.CD007176.pub2
Wichtig ist, dass andere "Antioxydantien sogar schaden, Vit.E, A, betaCarotin (in Überdosierung)
 zum Beitrag »
[26.02.2013, 21:22:34]
Dr. Niki Zuka 
Prävention
... empfehle dazu Literatur über hoch dosierte Vit C Einnahme, für in englischer Sprache versierte z.B.
http://www.scribd.com/doc/73780768/Clinical-Guide-to-the-Use-of-Vitamin-C
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »