Ärzte Zeitung, 19.04.2013

Deutschland

Grippewelle ist vorüber

BERLIN. Die Influenza-Situation hat sich in der Woche vom 6. bis 12. April (15. KW) normalisiert, berichtet die AG Influenza am Robert Koch-Institut.

Die Zahl der Atemwegsinfektionen ist nicht mehr erhöht; in 41 Prozent der Stichproben bei Patienten wurden Influenzaviren nachgewiesen.

Seit Beginn der Grippesaison (40. KW 2012) wurden 64.203 bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt.

Dies sind jedoch nur ein kleiner Teil der tatsächlichen Erkrankungen. 10.286 der Betroffenen mussten stationär werden; auch gab es bisher 183 bestätigte Todesfälle mit Influenza. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Lahmes Internet, lautstarke Beschwerden: Technik-Probleme machen den Teilnehmern des Ärztetages arg zu schaffen. Auf einen Techniker wartete BKÄ-Präsident Montgomery zunächst vergebens. mehr »