Ärzte Zeitung online, 29.09.2014

Grippe

KBV und KVen werben für Impfung

BERLIN. "Gib der Grippe eine Abfuhr!" - unter diesem Motto steht eine neue Präventionskampagne, die von der Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) am Montag gestartet worden ist.

Erklärtes Ziel ist es, möglichst viele Patienten dazu zu bewegen, sich gegen Influenza impfen zu lassen.

"Die Impfung ist das beste und einfachste Mittel gegen Grippe", sagte KBV-Vorstand Regina Feldmann in einer Mitteilung. Die beste Zeit, um sich impfen zu lassen, seien die Monate Oktober und November.

Mit einem Plakat, einer Patienteninformation und einem Video weisen KBV und KVen auf die Vorteile der Grippeschutzimpfung hin. Ärzte können die Materialien per E-Mail bei der KBV kostenfrei bestellen. (ths)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »