Ärzte Zeitung online, 02.01.2015

Influenza

Vakzine wohl nicht optimal - dennoch impfen!

BERLIN. Die Influenza-Vakzine dieser Saison wirkt offenbar nicht optimal. Bei einem der drei derzeit zirkulierenden Virentypen müsse mit einer schwächeren Wirksamkeit gerechnet werden, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag in Berlin auf Anfrage mit.

Dieser A(H3N2)-Typ sei für gewöhnlich besonders stark verbreitet. Die Untersuchung der bislang zirkulierenden Viren zeige, dass der Impfstoff nicht optimal zu den Viren des Typs A (H3N2) passe.

Die Einschätzung der Experten beruhe auf Daten aus den USA und mehreren europäischen Ländern - darunter auch Deutschland. Zuvor hatte das Nachrichtenmagazin "Focus" darüber berichtet.

Da die Impfstoffe aber vor den anderen Viren schützen, wird eine Impfung trotzdem empfohlen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »