Ärzte Zeitung online, 24.02.2015

Statistisches Bundesamt

2013 mehr Klinikaufenthalte wegen Grippe

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland deutlich mehr Patienten wegen einer Grippe vollstationär im Krankenhaus behandelt als im Jahr davor, meldet das Statistische Bundesamt. Regional zeigen sich große Unterschiede.

WIESBADEN. Im Jahr 2013 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Deutschland 14.027 Personen aufgrund einer Grippe vollstationär im Krankenhaus behandelt. Wie weiter mitgeteilt wird, waren das über 9000 Fälle mehr als 2012.

Regional gebe es große Unterschiede. Während in Bremen nur fünf Personen je 100.000 Einwohner wegen einer Grippe in die Klinik mussten, waren es in Sachsen-Anhalt mit knapp 41 Personen je 100.000 Einwohner mehr als acht mal so viele.

Einen Überblick über die aktuelle Grippeaktivität in der diesjährigen Saison gibt es beim Robert-Koch-Institut. (mmi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »