Ärzte Zeitung, 26.02.2007

E. coli Nissle stoppt Durchfall bei Säuglingen und Kleinkindern

Nach drei Tagen hat sich der Stuhlgang bei über der Hälfte der Kinder normalisiert

DRESDEN (ner). Bei Säuglingen und Kleinkindern mit akuter Diarrhoe verkürzt die Therapie mit E. coli Nissle 1917 (EcN) die Erkrankungsdauer um durchschnittlich mehr als zwei Tage im Vergleich zu Placebo. Auch gastrointestinale Symptome wie Schmerzen und Krämpfe verschwinden schneller.

Bei 95 Prozent der Kinder im Alter zwischen zwei und 47 Monaten, die in einer Multicenterstudie die EcN-Suspension Mutaflor® erhalten hatten, war die akute Diarrhoe nach spätestens zehn Tagen überstanden. Mit Placebo traf das dagegen nur bei 67 Prozent zu - ein signifikanter Unterschied, wie Dr. Jobst Henker von der Universitätsklinik in Dresden und seine Kollegen berichten (Eur J Pediatr 166, 2007, 311).

Neue Studie bestätigt schon vorliegende gute Daten

Bei 62 Prozent der Kinder mit Verum normalisierte sich der Stuhlgang bereits innerhalb von drei Tagen nach Therapiebeginn. Mit Placebo ging es nach dieser Zeit erst 41 Prozent der Kinder besser. Innerhalb von zehn Tagen hatten 78 Prozent der Verum-Patienten wieder eine normale Stuhlkonsistenz, aber nur 40 Prozent der Patienten mit Placebo.

Diese Resultate bestätigten vorangegangene Untersuchungen, so Henker und seine Mitarbeiter. Ihrer Ansicht nach scheinen EcN-Präparationen effektiver zu sein als andere Probiotika, die etwa Laktobazillen oder Bifidobakterien enthalten.

Als prinzipielle Wirkmechanismen werden die Verdrängung krank machender Pathogene diskutiert, die Sekretion bakteriostatischer oder bakterizider Peptide, die Verbesserung der Barrierefunktion des Darmes sowie immunologische Effekte.

DIE STUDIE IN KÜRZE

Teilnehmer: Zwei bis 47 Monate alte Kinder mit mehr als drei wässrigen Stühlen pro Tag. Etwa die Hälfte litt unter einer unspezifischen Darminfektion, bei knapp einem Drittel war die Diarrhoe viral bedingt.

Studiendesign: 55 Kinder erhielten E. coli Nissle (EcN): Säuglinge unter einem Jahr 1 ml EcN täglich, Kinder zwischen einem und drei Jahren 1 ml EcN zweimal täglich, Kinder zwischen drei und vier Jahren 1 ml EcN dreimal täglich. 58 Kinder erhielten eine Placebo-Suspension. Als Ansprechen wurde gewertet, wenn es drei oder weniger wässrige/breiige Stühle pro 24 Stunden an zwei aufeinander folgenden Tagen gab.

Ergebnis: Bei 62 Prozent der Kinder mit EcN und 41 Prozent mit Placebo normalisierte sich der Stuhlgang innerhalb von drei Tagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »