Ärzte Zeitung online, 09.08.2010

Zeltlager im Allgäu geräumt - 52 Personen krank

HOPFEN AM SEE/MARKTOBERDORF (dpa). Übles Ferienende: Ein Zeltlager am Hopfensee im Ostallgäu ist in der Nacht zum Montag geschlossen worden, nachdem sich etliche Kinder und Betreuer übergeben mussten. Am Montagnachmittag stieg die Zahl der Kranken in dem Lager des evangelischen Jugendwerks Esslingen auf 52, wie das Landratsamt Ostallgäu mitteilte.

Die Ursache für das Erbrechen blieb zunächst unklar. Vier Kinder und eine Betreuerin mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie sollten eine weitere Nacht im Krankenhaus bleiben. Alle anderen fuhren am Montagnachmittag mit einem Bus zurück nach Esslingen.

Die 11- bis 13-Jährigen waren bereits seit einer Woche im Allgäu. Weil am Sonntagabend innerhalb weniger Stunden mehr als die Hälfte der insgesamt 61 Teilnehmer erkrankt waren, alarmierten die Verantwortlichen kurz nach Mitternacht den Rettungsdienst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »