Ärzte Zeitung online, 15.10.2011

Zahl der Choleratoten in Haiti steigt wieder schneller

PORT-AU-PRINCE (dpa). Rund ein Jahr nach dem Ausbruch der Cholera ist die Zahl der Toten in Haiti erneut deutlich angestiegen.

Nach Bericht des Gesundheitsministeriums starben bis zum 30. September dieses Jahres 6510 Menschen, derzeit kommen im Schnitt täglich fünf weitere hinzu.

Auch die Zahl der Infizierten nimmt demnach wieder kräftig zu: Jeden Tag werden fast 700 neue Fälle registriert.

Insgesamt sind bisher bei dem Ausbruch mehr als 460.000 Menschen an der Seuche erkrankt, die im Oktober 2010 im Department Artibonite ausgebrochen war.

Bericht des Gesundheitsministeriums von Haiti (spanisch)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »