Ärzte Zeitung online, 16.11.2011

Cholera im Flüchtlingslager Dadaab ausgebrochen

GENF (dpa). Im größten Flüchtlingslager der Welt, in Dadaab in Kenia, ist die Cholera ausgebrochen.

Das bestätigte der Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Andrej Mahecic, am Dienstag in Genf.

Die Lage in dem von etwa 500.000 somalischen Flüchtlingen bevölkerten Camp auf kenianischer Seite der Grenze habe sich verschlechtert, unter anderem auch durch heftige Regenfälle. "Es gibt in den Lagern jetzt 60 (Cholera-)Fälle", sagte Mahecic.

Die Krankheit, hervorgerufen durch verschmutztes Wasser und mangelnde Hygiene, sei vermutlich durch Neuankömmlinge eingeschleppt worden.

Zehn Fälle seien durch Laboruntersuchungen bestätigt, ein Flüchtling sei bereits gestorben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »