Ärzte Zeitung, 22.02.2012

UN: Cholera breitet sich im Kongo aus

ADDIS ABEBA/KINSHASA (dpa). Im Kongo breitet sich die Cholera immer weiter aus. Mittlerweile seien bereits neun der elf Provinzen des zentralafrikanischen Landes von der Epidemie betroffen, teilte das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) mit.

Über 640 Menschen sind den Angaben zufolge seit Januar 2011 an der Krankheit gestorben, 26.000 sind infiziert. Der mangelnde Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen in der Region ist laut OCHA einer der Hauptgründe für die Epidemie.

Als Beispiel nannte das Büro die Stadt Bunia im Nordosten des Landes, wo ein Drittel der 100.000 Einwohner seit Anfang des Jahres von Trinkwasser abgeschnitten sind. Der seit Jahren andauernde Konflikt im Nordkongo gilt als ein Auslöser der Krise.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »