Ärzte Zeitung, 04.03.2013

T-bet-Protein

Schutzschild gegen Darminfekte identifiziert

FREIBURG. Das Protein T-bet reguliert die Fähigkeiten von Lymphozyten des angeborenen Immunsystems, sich an der frühen Immunantwort gegen bakterielle Infektionen des Darms zu beteiligen, haben Freiburger Forscher nachgewiesen (Nature 2013; 494: 261-265).

Sie identifizierten in der Darmschleimhaut eine Lymphozytenpopulation, die sich erst nach der Geburt entwickelt. Sie hat primär protektive Eigenschaften. Unter dem Einfluss der Mikroflora und weiterer Faktoren bildet sie T-bet.

Dieses führt dazu, dass die Zellen nun ein pro-entzündliches Profil entwickeln. Das ist nötig, um die frühe Immunantwort bei bakteriellen Darminfektionen mit Salmonellen, einem häufigen Durchfallerreger, in Gang zu setzen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »