Ärzte Zeitung, 08.06.2015

Berlin

Masernwelle ist noch nicht vorüber

BERLIN. Die Masernwelle in der Hauptstadt setzt sich weiter fort. In der Woche bis zum 31. Mai (22. KW) wurden dem Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) zehn neue Erkrankungen übermittelt.

Bis zum 8. Juni gab es 13 weitere Fälle. Damit hat sich insgesamt der Trend fallender wöchentlicher Meldezahlen fortgesetzt, so das LAGeSo.

Seit Beginn des Ausbruchs im vergangenen Oktober (41. KW) wurden dabei 1278 Masernkranke registriert, davon 1157 im Jahr 2015. Etwa jeder vierte Betroffene wurde stationär behandelt, ein Kind ist im Februar an den Folgen der Infektion gestorben.

Die Zahl der Erkrankungen ist auch im benachbarten Brandenburg erhöht. Dort hatte es in diesem Jahr bereits 95 Erkrankungen gegeben. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »