Ärzte Zeitung, 20.08.2015

Masern-Ausbruch in Berlin

Jetzt insgesamt 1357 Fälle

BERLIN. Zwischen dem 10. und dem 17. August sind dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in Berlin sechs neue Fälle einer Masern-Erkrankung gemeldet worden.

Im Zusammenhang mit dem Masern-Ausbruch in Berlin im Herbst 2014 seien seit der 41. Meldewoche 2014 damit insgesamt 1357 Masern-Fälle dokumentiert worden - davon 1236 im Jahr 2015, so das LAGeSo online. Es gab einen Todesfall, und 351 Patienten (26 Prozent) wurden stationär behandelt.

Aktuelle Infos zum Masernausbruch können in der Rubrik "Ausbrüche" der Epidemiologischen Wochenberichte (Epi-Info) nachgelesen werden, die jeweils donnerstags veröffentlicht werden. (mal)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »