Ärzte Zeitung, 13.01.2016

Europäischer Vergleich

Deutschland ist Masern-Spitzenreiter

STOCKHOLM. Von Dezember 2014 bis November 2015 wurden in den 30 EU/EEA-Staaten 4111 Masernfälle gemeldet, berichtet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Mit 2580 Erkrankungen (63 Prozent) gab es die meisten Fälle in Deutschland, gefolgt von Frankreich (368), Österreich (315) und Kroatien (232).

15 Länder haben die zur Elimination nötige Rate erreicht (weniger als ein Fall pro eine Million Einwohner). (eis)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Das muss ein IGeL-Vertrag beinhalten

Dieser Hinweis wird immer wieder mal vergessen: Privatleistungen für Kassenpatienten bedürfen einer vorherigen vertraglichen Vereinbarung. Dabei müssen Ärzte auf bestimmte Angaben achten. mehr »

Die unscheinbaren Vorboten von Parkinson

Parkinson lässt sich früher aufspüren, wenn Ärzte auf bestimmte Anzeichen achten. Oft werden diese aber nicht mit der schleichenden Krankheit in Verbindung gebracht. mehr »

Hohe Lebensgefahr für ungeschützte Säuglinge!

Säuglinge, die noch nicht gegen Keuchhusten geimpft werden können, haben bei der Infektion ein hohes Risiko für lebensbedrohliche Komplikationen. mehr »