Ärzte Zeitung online, 16.10.2010

Impfpflicht für die Hadsch: Influenza und Meningokokken

ABU DHABI (eb). Für die diesjährige Hadsch, die traditionelle Pilgerfahrt für Muslime, ist neben der üblichen Meningokokken-Impfung auch ein Influenza-Schutz Pflicht. Darauf weist die Gesundheitsbehörde im Emirat Abu Dhabi in einer Mittelung vom Samstag hin.

Impfpflicht für die Hadsch: Influenza und Meningokokken

Das Heiligtum für die Pilgerer: die große Moschee in Mekka (al-Masdschid al-Haram) mit der Kaaba im Zentrum.

© dpa

Die vorgesehene Grippevakzine beinhaltet den Angaben zufolge außerdem einen Impfstamm gegen den Schweinegrippe-Erreger H1N1. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Behörden in Saudi Arabien von den Pilgern den Nachweis einer Schweinegrippe-Impfung verlangt.

"Die beiden Impfungen müssen spätestens zwei Wochen vor der Pilgerfahrt verabreicht worden sein", sagte Dr. Farida al-Hosani, Abteilungsleiterin für infektiöse Krankheiten in der Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi. Erst dann sei ein ausreichend starker Impfschutz erreicht.

Sie wies außerdem darauf, dass die Impfungen für alle Pilgerreisenden verpflichtend sind. Al-Hosani: "Jedes Jahr pilgern Millionen Gläubige nach Saudi Arabien, die sich auf engstem Raum begegnen. Krankheiten können sich dabei rasend schnell ausbreiten." Die Impfungen sind den Vereinigten Arabischen Emiraten für Pilgerer kostenlos.

Die Behörden in Saudi Arabien verlangen vor der Einreise den Nachweis der Impfungen und ein ärztliches Attest, dass sie nicht an infektiösen Krankheiten leiden. Für den Impfnachweis reicht der international anerkannte Impfpass. Schon seit Jahren wird eine Impfung gegen Meningokokken verlangt. Seit dem Ausbruch der Schweingrippe-Pandemie im vergangenen Jahr verlangt Saudi Arabien außerdem eine H1N1-Impfung.

Pilgerer, die sich vor der Reise in einem Land mit erhöhtem Gelbfieber-Risiko aufhielten (etwa afrikanische Länder), müssen auch dagegen geimpft sein. Kinder unter 15 Jahren müssen außerdem eine Impfung gegen Polio nachweisen.

Die diesjährige Hadsch hat am 9. Oktober begonnen und endet am 21. Dezember. Noch bis zum 10. November können die Pilgerer nach Saudi Arabien einreisen.

Die Wallfahrt ist eine der fünf Säulen des Islam und für jeden Gläubigen Muslim Pflicht, sofern er gesundheitlich und finanziell dazu in der Lage ist. In den vergangenen Jahren pilgerten jeweils weit über zwei Millionen Gläubige nach Mekka. Das wichtigste und bekannteste Ziel der Reise ist die Kaaba in der al-Haram-Moschee.

Informationen des saudischen Ministerium für die Hadsch: www.hajinformation.com (Englisch)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »