Ärzte Zeitung, 03.08.2016

Weltjugendtag

Italienerin stirbt an Meningitis

ROM. Eine junge Italienerin ist nach der Teilnahme am Weltjugendtag in Krakau an Meningitis gestorben. Die Frau war während der Heimreise erkrankt und in eine Klinik in Wien gebracht worden. Wo sich die Frau infiziert hat, blieb zunächst unklar.

Vorsorglich bekämen Mitglieder ihrer Gruppe nun ein Antibiotikum, teilte die italienische Bischofskonferenz CEI mit. Rund 120 Teilnehmer aus Italien wurden prophylaktisch behandelt. Jedoch habe sich bisher kein weiterer Fall von Meningitis bestätigt.

Die Bischofskonferenz rief Teilnehmer des Weltjugendtages (26. bis 31. August) auf, sich bei Symptomen wie Fieber, Hals- und Kopfschmerzen, Sehproblemen oder Eintrübung des Bewusstseins sofort an ein Krankenhaus zu wenden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »