Ärzte Zeitung online, 07.04.2015

Düsseldorf

Gefährlicher Darmkeim grassiert auf Kinder-Intensivstation

DÜSSELDORF. Auf der Kinder-Intensivstation des Düsseldorfer Florence-Nightingale-Krankenhauses ist ein gefährlicher Darmkeim entdeckt worden.

Zwei Säuglinge seien infiziert, bei mehreren Babys seien Keime nachgewiesen worden, berichteten die Zeitungen "Bild" und "Express" am Dienstag übereinstimmend.

Ein Sprecher der Stadt bestätigte, die Klinik habe dem städtischen Gesundheitsamt den Keimbefall mit Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE) gemeldet.

Die Klinik habe dies selbst durch ein Screening festgestellt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »