Ärzte Zeitung, 31.01.2007

TIPP DES TAGES

Hitze stört Pilze beim Wachsen auf der Haut

Hitze ist eine effektive Möglichkeit, um hartnäckige Candida-Infektionen auf der Haut einzudämmen.

Dr. Richard Gordinier aus Arcadia in Kalifornien hat die Erfahrung gemacht, dass es bei vielen Patienten zu einer Besserung kommt, wenn die betroffenen Hautareale ein- oder zweimal pro Tag vorsichtig mit einem Föhn für zehn bis 20 Minuten erwärmt werden. Durch die Wärme wird den Keimen die Feuchtigkeit auf der Haut entzogen, die sie zum Wachsen brauchen.

Topics
Schlagworte
Mykosen (98)
Krankheiten
Infektionen (4381)
Mykosen (431)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »