Mittwoch, 22. Oktober 2014

51. Ulm: Jugendherbergsleiter nach Darminfektionen angeklagt

[07.10.2014] Nach Magen-Darm-Infekten in einer Ulmer Jugendherberge hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Wie die Behörde am Montag mitteilte, wird den beiden Herbergs-Leitern fahrlässige Körperverletzung in 51 Fällen vorgeworfen sowie fahrlässige Verstöße gegen das Lebensmittelgesetz. mehr»

52. Sierra Leone: Starker Anstieg von Ebola-Todesfällen

[07.10.2014] Die Zahl der bestätigten Ebola-Todesfälle ist in Sierra Leone bis zum 5. Oktober auf 678 gestiegen. mehr»

53. Bakteriämie: Höhere Sterberate auch auf lange Sicht

[07.10.2014] Wird der Blutkreislauf mit Bakterien überschwemmt, leiden die Patienten auch Jahre später noch an den Folgen. So ist zum Beispiel der Anteil der Patienten mit Leukämie höher als in der übrigen Bevölkerung. mehr»

54. Ein Toter: Uganda zittert vor Marburg-Virus

[06.10.2014] Im Westen Afrikas wütet Ebola. Im Osten des Kontinents ist jetzt erneut das ebenfalls lebensgefährliche Marburg-Virus aufgetaucht. Uganda setzt Notfallteams zur Bekämpfung ein. mehr»

55. Akute Bronchitis: Phytos sind antiviral wirksam ohne Resistenz

[06.10.2014] Weil Virustatika nur gegen Influenza zugelassen sind, können pflanzliche Medikamente bei Atemwegsinfekten eine Alternative sein. mehr»

56. Deutschland: MRSA-Schutz noch dürftig

[06.10.2014] Holland hat eine sehr niedrige MRSA-Prävalenz. Da wird der Aufenthalt in einem deutschen Krankenhaus zum Risiko. mehr»

57. USA: Ebola-Fall in Dallas schürt Angst

[06.10.2014] Bis Anfang letzter Woche war Ebola für die meisten Amerikaner ein Schreckgespenst auf einem anderen Kontinent: furchterregend, aber glücklicherweise weit weg. Das hat sich schlagartig geändert. mehr»

58. Uniklinik Frankfurt: Keine experimentelle Therapie für Ebola-Infizierten

[05.10.2014] Ebola in Deutschland: Die Uniklinik Frankfurt hat damit begonnen, einen infizierten Arzt aus Uganda zu behandeln. Er erhält eine intensive Therapie ohne Experimente. Der Patient, der im UKE therapiert wurde, ist indes als gesund entlassen worden. mehr»

59. Aidshilfe: Betroffene werden bei Versorgung diskriminiert

[02.10.2014] Die Aidshilfe Nordrhein-Westfalen beklagt, dass es trotz aller Fortschritte eine anhaltende Diskriminierung von Menschen mit HIV oder Aids gibt. Dies gelte auch für das Gesundheitswesen. mehr»

60. Vorbereitungen laufen: Frankfurter Uniklinik soll Ebola-Infizierten behandeln

[02.10.2014] Das Universitätsklinikum Frankfurt soll einen Ebola-Infizierten behandeln. Nach Medienberichten handelt es sich um einen Kinderarzt, der sich beim Hilfseinsatz in Afrika infiziert hat. mehr»