Dienstag, 21. Oktober 2014

71. Nanotechnologie: Impfung gelingt durch Eincremen

[29.09.2014] Mit Nanotechnologie können Impfstoffe ohne Nadelstich in den Körper gelangen. mehr»

72. WHO: Mehr als 3000 Tote durch Ebola

[29.09.2014] Etwa 4500 Deutsche haben sich bislang freiwillig gemeldet, um in Westafrika im Kampf gegen Ebola zu helfen. Das berichtet eine DRK-Sprecherin auf Anfrage der "Ärzte Zeitung". mehr»

73. Bundeswehr: Freiwillige in vier Wochen in Ebola-Gebieten?

[29.09.2014] Unter den Tausenden von deutschen Freiwilligen für den Ebola-Einsatz sind viele Reservisten. mehr»

74. Grippe: Weniger Tote in Heimen mit gut geimpften Pflegern

[29.09.2014] Heimpatienten profitieren davon, wenn ihre Pflegekräfte gegen Grippe geimpft sind. Die Maßnahme verringert das Sterberisiko und auch die Rate an Atemwegsinfektionen, zeigt eine US-Metaanalyse. mehr»

75. Hausärztin will Ebola-Einsatz: "Bin bereit, das Risiko zu tragen"

[29.09.2014] Dr. Anne von Bülow war Hausärztin in Berlin. Nun will sie im Kampf gegen Ebola in Westafrika helfen. Die 72-Jährige hat sich beim DRK als Freiwillige beworben. mehr»

76. Chronologie: Der Weg des Ebola-Virus

[26.09.2014] Die Ebola-Epidemie in Westafrika sorgt für Tausende infizierte Menschen - und Tausende Tote. Der Ausbruch geht auf ein zweijähriges Mädchen zurück. Eine Chronologie in umgekehrter Reihenfolge. mehr»

77. CRM: "Impfschutz für Länder mit Tollwutrisiko!"

[26.09.2014] Wer in Tollwut-Verbreitungsgebiete reist, sollte sich vorher impfen lassen, empfiehlt das CRM Centrum für Reisemedizin anlässlich des Welt-Tollwut-Tages am 28. September. mehr»

78. Ebola-Epidemie: Der perfekte Sturm

[26.09.2014] Vielleicht war der Kampf gegen Ebola in Westafrika schon verloren, bevor er begonnen hat. Denn das Virus breitete sich lange Zeit fast unbemerkt aus. In Guinea fand es dafür optimale Bedingungen. Wir zeichnen nach, wie alles begann. mehr»

79. Kommentar zu Ebola-Hilfsaktion: Spät, aber nicht zu spät?

[26.09.2014] Nach der Bundeswehr startet jetzt auch das deutsche Gesundheitswesen einen Aufruf zur freiwilligen Unterstützung des Kampfs gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika. mehr»

80. Ebola: UN-Bereitschaftstruppe von Ärzten angedacht

[26.09.2014] Die Hilfe für die Ebola-Opfer kommt in Gang. Auch Tausende Soldaten und Zivilisten aus Deutschland meldeten sich für Einsätze. Die Epidemie breitet sich indes weiter aus, Sierra Leone stellt mehr als eine Million Menschen unter Quarantäne. mehr»