Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Erster bestätigter Schweinegrippe-Fall in der Schweiz

BADEN (dpa). Nun gibt es auch in der Schweiz den ersten Fall von Schweinegrippe. Ein Patient sei positiv auf das neue, mutierte Virus getestet worden. Der junge Mann hatte das Krankenhaus bereits verlassen, als das Ergebnis festgestellt wurde, teilte das Kantonskrankenhaus in Baden, nordwestlich von Zürich, am Donnerstag mit. Inzwischen befindet er sich aber auf einer Isolierstation.

Der Mann, der erst vor wenigen Tagen aus Mexiko in die Schweiz zurückgekehrt war, sei am Mittwoch offenbar aufgrund eines Missverständnisses nach Hause geschickt worden. Das positive Testergebnis kam am Abend vom Nationalen Referenzzentrum für Influenza in Genf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »