Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Erster bestätigter Schweinegrippe-Fall in der Schweiz

BADEN (dpa). Nun gibt es auch in der Schweiz den ersten Fall von Schweinegrippe. Ein Patient sei positiv auf das neue, mutierte Virus getestet worden. Der junge Mann hatte das Krankenhaus bereits verlassen, als das Ergebnis festgestellt wurde, teilte das Kantonskrankenhaus in Baden, nordwestlich von Zürich, am Donnerstag mit. Inzwischen befindet er sich aber auf einer Isolierstation.

Der Mann, der erst vor wenigen Tagen aus Mexiko in die Schweiz zurückgekehrt war, sei am Mittwoch offenbar aufgrund eines Missverständnisses nach Hause geschickt worden. Das positive Testergebnis kam am Abend vom Nationalen Referenzzentrum für Influenza in Genf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »