Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Erster bestätigter Schweinegrippe-Fall in der Schweiz

BADEN (dpa). Nun gibt es auch in der Schweiz den ersten Fall von Schweinegrippe. Ein Patient sei positiv auf das neue, mutierte Virus getestet worden. Der junge Mann hatte das Krankenhaus bereits verlassen, als das Ergebnis festgestellt wurde, teilte das Kantonskrankenhaus in Baden, nordwestlich von Zürich, am Donnerstag mit. Inzwischen befindet er sich aber auf einer Isolierstation.

Der Mann, der erst vor wenigen Tagen aus Mexiko in die Schweiz zurückgekehrt war, sei am Mittwoch offenbar aufgrund eines Missverständnisses nach Hause geschickt worden. Das positive Testergebnis kam am Abend vom Nationalen Referenzzentrum für Influenza in Genf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »