Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Kassen zahlen Schnelltest per Kostenerstattung

BERLIN (eb). Der Spitzenverband der Krankenkassen hat seinen Mitgliedern empfohlen, Patienten mit Verdacht auf Schweinegrippe den Schnelltest zu erstatten. Voraussetzung dafür sei, dass der Arzt den Verdacht bestätigt, teilte der Spitzenverband der Kassen mit. Dabei gelte die Kostenerstattung, bei der die gesetzlich Versicherten die Rechnung bei ihrer Kasse einreichen.

Die Ankündigung wurde von KBV-Chef Dr. Andreas Köhler ausdrücklich begrüßt. Er riet niedergelassenen Ärzten, ihre Patienten umfassend zu informieren. Im Falle eines konkreten Verdachts könne dann der Schnelltest angewendet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »