Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Kassen zahlen Schnelltest per Kostenerstattung

BERLIN (eb). Der Spitzenverband der Krankenkassen hat seinen Mitgliedern empfohlen, Patienten mit Verdacht auf Schweinegrippe den Schnelltest zu erstatten. Voraussetzung dafür sei, dass der Arzt den Verdacht bestätigt, teilte der Spitzenverband der Kassen mit. Dabei gelte die Kostenerstattung, bei der die gesetzlich Versicherten die Rechnung bei ihrer Kasse einreichen.

Die Ankündigung wurde von KBV-Chef Dr. Andreas Köhler ausdrücklich begrüßt. Er riet niedergelassenen Ärzten, ihre Patienten umfassend zu informieren. Im Falle eines konkreten Verdachts könne dann der Schnelltest angewendet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »