Ärzte Zeitung online, 30.04.2009

Kassen zahlen Schnelltest per Kostenerstattung

BERLIN (eb). Der Spitzenverband der Krankenkassen hat seinen Mitgliedern empfohlen, Patienten mit Verdacht auf Schweinegrippe den Schnelltest zu erstatten. Voraussetzung dafür sei, dass der Arzt den Verdacht bestätigt, teilte der Spitzenverband der Kassen mit. Dabei gelte die Kostenerstattung, bei der die gesetzlich Versicherten die Rechnung bei ihrer Kasse einreichen.

Die Ankündigung wurde von KBV-Chef Dr. Andreas Köhler ausdrücklich begrüßt. Er riet niedergelassenen Ärzten, ihre Patienten umfassend zu informieren. Im Falle eines konkreten Verdachts könne dann der Schnelltest angewendet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »