Ärzte Zeitung online, 19.05.2009

Vorläufiger Test: Deutsche in Thailand an gestorben Schweinegrippe

BANGKOK (dpa). In Thailand ist eine deutsche Touristin gestorben, die nach ersten Laborergebnissen an der Schweinegrippe erkrankt war. Das Virus sei in einem Labor in Bangkok nachgewiesen worden, doch werde für die endgültige Bestätigung noch auf weitere Untersuchungen im Gesundheitsministerium gewartet, teilten die Behörden in Bangkok mit. Der erste Test war im Institut für forensische Medizin ausgeführt worden.

Die 59-Jährige war mit ihrem Mann und einem Kind im Strandbad Hua Hin rund 130 Kilometer südwestlich von Bangkok im Urlaub, berichtete das Gesundheitsministerium. Sie wurde am Samstag mit Grippesymptomen ins Krankenhaus gebracht und starb am Montagabend.

In Thailand sind bislang zwei Fälle von Schweinegrippe nachgewiesen worden. Beide Patienten waren vorher in Mexiko und haben sich bereits wieder erholt.

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Krankheiten
Grippe (3265)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »