Ärzte Zeitung online, 22.05.2009

Erster Schweinegrippe-Fall in Russland

MOSKAU (dpa). Die Schweinegrippe hat nun auch Russland als größtes Land der Erde erreicht. Die oberste Gesundheitsbehörde bestätigte am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax den ersten Fall von Schweinegrippe in der Millionenmetropole Moskau.

Behördenchef Gennadi Onischtschenko sagte, dass ein 28 Jahre alter Russe das neue Virus H1N1 bei seiner Rückkehr aus New York in sich getragen habe. Der Zustand des Patienten sei zufriedenstellend. Der Mann sei in Quarantäne in einer Klinik.

Ob es weitere Verdachtsfälle gab, war zunächst unklar. Russland hatte zuvor eine Reisewarnung für die USA ausgegeben wegen der Ausbreitung des Virus dort.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Organisationen
Interfax (67)
Krankheiten
Grippe (3230)
Schweinegrippe (914)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »